Abgloffe

Präsentation des Tuchlaube-Spielclub für Jung & Alt

Spielclub für Jung & Alt

Einfach mal verschwinden aus diesem Leben
In ein anderes Leben
In eine andere Welt hineinverschwinden
Davon träume ich.

Johanna Huber aus Aarau ist fassungslos. Ihr Mann ist seit dem 30. März 2012 verschwunden. Dass Menschen hin und wieder verschwinden ist soweit nichts Ungewöhnliches. Jedoch häuft sich plötzlich die Zahl der vermissten 60-Jährigen. Aarau ist nicht allein von dem Problem betroffen. Auch in anderen Schweizer Städten verschwinden 60-Jährige Menschen in Abständen von ein paar Monaten spurlos. Die Angehörigen sind wie vom Erdboden verschwunden. Doch auch mit Hilfe der Polizei bleibt die intensive Suche ohne Erfolg. Familien, Medien und Polizei sind ratlos.

Ein Stück über eine Gesellschaft, die für alte Menschen keinen Platz vorgesehen hat. Eine Geschichte im Spannungsfeld zwischen den Generationen.

Der erste altersübergreifende SpielClub des Theater Tuchlaube Aarau mit Spielern zwischen 16 und 25 und ab 60 Jahren probt seit November 2011. Ausgangspunkt war, welche unterschiedlichen Massstäbe für Zeit in den Generationen gelten. Aber können und wollen Ältere in einer sich rasant verändernden Zeit mithalten? Heute zählt, wer seine Arbeitskraft verkaufen kann. Ältere Menschen gelten als finanzielle Belastung, junge als Investition in die Zukunft. Entstanden ist ein Stück über „Alte“, die keine Lust mehr auf das Tempo und den Zeitdruck in allen Lebenslagen haben. Sie greifen zu ganz eigenen Methoden, um dem Stress zu entfliehen.

Spielleitung: Schoschana Braut
Assistenz: Meryl Deborah Gashi
Text: Ensemble
Spiel: Timo Calderone, Verena Dübendorfer, Noah Hirschi, Jessica Jäggi, Yasemin Küçükarabacioglu, Michael Küng, Florian Meier, Margrit Meyer, Flurin Passerini, Julia Seeholzer, Philipp Sommer, Saravana Voellmy

Preise

10.- / 8.-
50 min
Schweizerdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Do 10. Mai 20:15
Fr 11. Mai 20:15