Suisse Diagonales Jazz

Jazzclub Aarau

1. Februar 2013
20:15 – Michael Hammer Quartett
www.drummerhammer.ch

21:45 – Trionyx
Maël Godinat p
Manu Hagmann b
Nelson Schaer dr

Die Westschweizer Band Trionyx ist ein Ensemble der Sonderklasse: Das Trio des Genfer Pianisten Maël Godinat erzeugt berührend-berückende Soundgebilde, kristallin im Klang und in den unterschiedlichsten Farben funkelnd. An der Seite von Manu Hagmann am Bass und Nelson Schaer am Schlagzeug präsentiert sich Godinat als reifer und abgeklärter Lyriker. Seine reduziert- melodiösen Kompositionen kommen manchmal luftig leicht daher, dann wieder dunkel und erdenschwer. Die drei jungen Musiker entführen den Zuhörer in Gefilde voller Spannung, Poesie und herber Schönheit.
www.manusound.net

2. Februar 2013
20:15 – Tsambourna Jazz
Philipp Hillebrand, clarinet
Niculin Janett, alt-sax
Dave Leuthold, trombone
Manuel Wülser, piano
Raphael Walser, double bass
Paul Amereller, drums

tsambourna jazz, das sind drei Bläser und Rhythmsection. Die „moodig“ arrangierten Bläserparts mit Klarinette als Lead können schon mal an Ellington erinnern, wobei die Rhythm Section eher Richtung oriental Funk geht, allerdings mit der Offenheit und Dynamik einer modern Jazz band und der Gelassenheit einer osteuropäischen Begräbniskappelle. Die Kompositionen und Arrangements, grösstenteils aus der Feder des Pianisten, sind beeinflusst durch die Kompositionen und Bearbeitungen von Bela Bartok, sowie osteueropäischer Musik, Klezmer. Folkige Melodien treffen auf stimmungsvolle Jazzvoicings, sowie energetische Beats.

21:45 – Solem
Michael Tobler, guitar
Rees Coray, bass
Christoph Müller, drums

Das Trio Solem, gegründet im Jahr 2010, setzt sich aus Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug zusammen. Seither vermitteln sie mit ihrer Leidenschaft zur Musik und dem Jazz ihre Energie in stimmungsvollen Klanglandschaften. „Solem ruauss“ stammt aus dem rätoromanischen und bedeutet feierliche Ruhe, ein Ausdruck für die empfundene Stille und Freiheit auf dem Gipfel eines Berges. Michael Tobler, Rees Coray und Christoph Müller laden ein zu einer Reise voller Melancholie, Improvisation und fesselnder Ästhetik.
www.triosolem.com

Öffentliche Aufführungen

Fr 1. Feb 20:15
Sa 2. Feb 20:15
> www.jazzclubaarau.ch

mit Unterstützung von