Global Belly

Eine Performance über Leihmutterschaft von Flinn Works

Flinn Works

Der unerfüllte Kinderwunsch treibt Paare aus Deutschland und der Schweiz ins Ausland. In Indien, den USA und der Ukraine beauftragen sie Leihmütter, ein Kind für sie auszutragen. Die Wunscheltern betreten moralisches Neuland. Ist die Leihmutterschaft ein Segen der Medizin oder Kolonialisierung der Körper? Ist das Austragen eines fremden Kindes Arbeit oder Nächstenliebe? Wie hoch wird diese „Liebesarbeit“ bezahlt? Wo medizinische Möglichkeiten auf den Kinderwunsch unfruchtbarer oder schwuler Paare treffen, finden Kinder einen Weg in die Welt. Sie existieren und brauchen jetzt einen Pass. Aber welchen? Die Theaterrecherche „Global Belly“ porträtiert Menschen im Leihmutterschaftsgeschäft zwischen grenzenloser Sehnsucht, fein justierter Initimität, heissen Debatten und der kühlen Logik des Marktes.

Achtung!
Die Vorstellung findet NICHT im Theater Tuchlaube statt.
Veranstaltungsort: Schule für Berufsbildung, Kasernenstrasse 20, 5000 Aarau (Abendkasse: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn).

Spiel: Matthias Renger, Anne Hoffmann, Sonata, Lea Whitcher
Regie: Sophia Stepf
Dramaturgie: Lisa Stepf
Inhaltliche Beratung: Dr. Anika König
Ausstattung: Philine Rinnert
Regieassistenz: Elisabeth Lindig
Hospitanz: Alice Harrison
Produktion: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

Preise

35.- / 30.- / 20.- / 5.-
Hochdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Mi 1. Nov 20:15 „Give as much as you can“ - Auswärts
Do 2. Nov 20:15 Auswärts
Fr 3. Nov 20:15 Auswärts
Sa 4. Nov 19:00 Auswärts
> flinnworks.de