àMiró - Ein malerisches Tanzpoem

Choreografie: Brigitta Luisa Merki.

Flamencos en route

Bild: Alex Spichale

In der neuen Kreation „àMiró“ taucht Brigitta Luisa Merki in die malerische und zugleich poetische Welt des Malers Joan Miró ein. Seine eigene Bilderwelt ist voll von Emotionalität und setzt fantasievolle Figuren und rätselhafte Zeichen frei. Im Bilderpool von Tanz, Malerei und Poesie findet die poesie- und kunstbegeisterte Choreografin die Quelle für ihr neues Tanzpoem „àMiró“.

Choreografie/Künstlerische Leitung: Brigitta Luisa Merki.
Tanz: Natalia Alcalá, Carmen Iglesias, Cristina San Gregorio, Ricardo Moro, Jesús Perona, Javier Sanchez.
Gitarre: Juan Gomez, Pascual De Lorca.
Gesang: Vicente Gelo, Karima Nayt, Rocio Soto.
Perkussion: Javier Valdunciel.
Piano: Isora Castilla.
Kostüme: Carmen Perez Mateos.
Licht: Karl Egli.
Ton: Amadis Brugnoni, audiopool.
Technik: Esther Rast.
Produktionsleitung: Pitt Hartmeier.
Fotos: Alex Spichale.

Preise

35.- / 30.- / 20.- / 5.-
80 min

Öffentliche Aufführungen

Mi 13. Dez 20:15
Do 14. Dez 20:15
Fr 15. Dez 20:15
Sa 16. Dez 20:15
> www.flamencos-enroute.com