Frau im Wald

von Julia Haenni

Theater Marie

Bild: Xenia Zezzi

Es hätte eigentlich ein Tag wie jeder andere werden können. Ist es aber nicht. Der morgendliche Stress entwickelt sich nach und nach zu einem surrealen Trip in einen Alltag, der nach und nach abhanden kommt: Die Heizung ist kaputt, der Geldbeutel nicht auffindbar, der Zahn tut weh, das Auto ist weg, der Lieblingshase ist ausgebüxt und liegt schliesslich tot vor dem Fenster. Und an der Tür klingelt ständig eine Frau, die nichts sagt, nur schaut und schaut.
Julia Haenni erforscht in ihrem Stück „Frau im Wald“ die Auswirkungen bei Kontrollverlust im Alltag. Es beginnt eine beunruhigende Reise ins Innere der Sprechenden. Ein virtuoses Stück über einen Zerfall. Eines Individuums. Einer Geschichte. Einer Welt.

Andreas Kläui in Nachtkritik am 15. März 2018: "Julia Haenni hat im Schweizer Förderprogramm 'Dramenprozessor' – das es nun schon seit 18 Jahren gibt! – einen Theatertext verfasst, der Eigenwilligkeit mit Bühnentauglichkeit verbindet. Er lässt sich geradesogut lyrisch lesen wie dramatisch, atemlos oder stockend, schwebend oder mit Nachdruck, aber er muss jedenfalls in mehrstimmigem Unisono erklingen. Personengrenzen und Sprechsituationen, Dialog, Monolog, Kommentar lösen sich auf, '5 bis 10 Frauen' will Haenni: 'Können auch mehr sein. Viele. Aber allermindestens 5. (...) In der Produktion des freien Theaters Marie in der Aarauer Tuchlaube (und später in den koproduzierenden Partnertheatern des 'Dramenprozessors') steht Julia Haenni selbst mit auf der Bühne, als Teil eines formidablen Frauen-Quintetts, das die gewünschte Mindestgröße durch maximale Ausstrahlung aufwiegt."

Mit: Judith Cuénod, Silke Geertz, 
Julia Haenni,
 Barbara Heynen 
& Sandra Utzinger.
Regie: Patric Bachmann & Olivier Keller.
Szenografie: Erik Noorlander, Dominik Steinmann.
Video: Kevin Graber.
Kostüm: Tatjana Kautsch.
Vermittlung: Rebecca Etter.

Technik: Andreas Bächli.
Eine Koproduktion des Theater Marie mit Theater Tuchlaube Aarau, Theater Winkelwiese Zürich, Theater St. Gallen und Theater Chur.

Preise

35.- / 30.- / 20.- / 5.-
90 min
Hochdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Mi 14. März 20:15 Uraufführung
Fr 16. März 20:15 anschl. Publikumsgespräch mit Dr. Pia Bircher, Klinik Barmelweid
Sa 17. März 20:15
So 18. März 20:15
> www.theatermarie.ch