Über Boxer

Ein Theaterprojekt der B’bühne Aarau

B'bühne Aarau

Alte Reithalle Aarau

Boxen tut weh. Boxen ist archaischer Kampf und Trendsportart. Boxen ist gleichzeitig große Show und realer Schmerz. Selbstüberwindung und Selbstüberhöhung. Die B’bühne Aarau begibt sich auf Recherche in die Schweizer Boxszene. Auf der Bühne stehen Boxer. Sie sprechen, boxen, kommen über die Runden, werfen Handtücher, philosophieren, fallen hin, stehen wieder auf, gewinnen und verlieren. Sei dabei wie Boxer aus Aarau und Wohlen über sich hinauswachsen und zu Überboxern werden. Wie sie sich vorbereiten und den Kampf ihres Lebens kämpfen.

„Über Boxer“ ist ein Theaterabend im Ring mit Live-Musik und Video. Der Kampf Mann gegen Mann (oder zunehmend auch Frau gegen Frau) erfüllt Bedürfnisse, die im westlichen Alltag kaum zum Tragen kommen. Die besten Sportfilme handeln vom Kampf, zahlreiche Schriftsteller haben geboxt und Texte über das Boxen geschrieben. Und zahlreiche Boxer haben gedichtet und Lebensphilosophien aus dem Boxen extrahiert. Boxen wird so zu einer vielfach medial überschriebenen Sportart. Über Boxer bewegt sich in diesem Spannungsfeld zwischen Fiktion und Realität.

Kampf und Spiel: Bé Wegmann, Davide Zappala und Tadeusz Wojnarowicz.
Coach und Spiel: Robert Baranowski.
Live-Musik und Komposition: Christoph Scherbaum.
Regie: Jonas Egloff.
Dramaturgie: Sophie Achinger.
Bühne und Kostüm: Annatina Huwiler.
Video: Heta Multanen.
Beleuchtung/ Technik: Hansueli Trüb, Thomas Grunder.

Preise

35.- / 30.- / 20.- / 5.-
90 min

Öffentliche Aufführungen

Mi 31. Mai 20:15 Premiere / Alte Reithalle Aarau
Fr 2. Juni 20:15 Alte Reithalle Aarau
Sa 3. Juni 20:15 Alte Reithalle Aarau
Mi 7. Juni 20:15 Alte Reithalle Aarau
Fr 9. Juni 20:15 Alte Reithalle Aarau
> www.b-buehne.ch