Aarauer Nachtwachen. From Dusk till Dawn

Ein Theaterspektakel der Aargauer Tanz- und Theaterschaffenden in Koproduktion mit dem Theater Tuchlaube Aarau

Die „Aarauer Nachtwachen“ beginnen unmittelbar am Ort des Geschehens: in einer gutbürgerlichen Kleinstadt in der Dämmerung. Mit einsetzender Dunkelheit beginnt ein lustvoll böses Spiel über Sehnsüchte und Ängste, verschieben sich die Grenzen von Wirklichkeit und Traum, denn „die Menschen sind wenn sie handeln höchst alltäglich und man mag ihnen höchstens wenn sie träumen einiges Interesse abgewinnen“.
Die „Nachtwachen des Bonaventura“, ein Schlüsselroman der Romantik und ein farbiges Kaleidoskop über das prekäre Verhältnis von Kunst und Gesellschaft, dient dabei als Inspirationsquelle für eigene Geschichten „from dusk till dawn“. Immer auf der Spur des Menschen, der am Tag wechselnde Masken trägt und dessen wahres Gesicht sich nur in der Nacht zeigt.
„Aarauer Nachtwachen – From Dusk till Dawn“ führt über ein Dutzend Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Sparten aus dem gesamten Kanton zusammen. Die Alte Reithalle wird in den „Aarauer Nachtwachen“ selbst zum Hauptdarsteller in einer Collage aus Schauspiel und Bildertheater, Figurenspiel und Tanz, Performance, Bildender Kunst und Film.

Von und mit: David Baumgartner, Tine Beutel, Kathrin Yvonne Bigler, Werner Bodinek, Susanne Braun, Regina Buchli, Silja Dietiker, Sandro Fiorilli, Nik Friedli, Cyrill Gerber, Anouk Gyssler, Cornelia Hanselmann, Simona Hofmann, Marco Käppeli, Lucas Keist, Peter-Jakob Kelting, Walter Küng, Christian Kuntner, Sebastian Kurth, Regina Meier, Tobias R.Pingler, Manuela Schaufelberger, Jan Schlegel, Fredi Spreng, Kathrin Veith, Paul Weibel, Irene Wernli, Michael Wolf, und Gästen.

Hinweise zum Spielort

Alte Reithalle Aarau (Apfelhausenweg). Lageplan: www.spieltraeume.ch

Mit der Compagnie Roikkuva, dem Theater Marie und dem Theater am Bahnhof Reinach sowie der Badener Tanzcompagnie Flamencos en Route beleben die namhaftesten Aargauer Theater- und Tanz-Formationen mit eigenen Projekten und Koproduktionen die Alte Reithalle, die voraussichtlich 2016 als OXER ein neues kulturelles Zentrum der Region sein wird. Hinzu kommt mit den „Aarauer Nachtwachen“ eine Produktion, in der Aargauer Künstlerinnen und Künstler sich für ein gemeinsames Sparten übergreifendes Projekt zusammen tun. Mit den SPIELtRÄUMEN tritt T.u.T. – Interessensgemeinschaft der Darstellenden Künste Aargau den Beweis an, dass die Alte Reithalle Aarau ein für alle Zuschauer- und Gesellschaftsschichten offenes Haus ist. Mit ihren spektakulären Aufführungen geben die Theater-, Tanz- und Kulturschaffenden des Kantons einen Vorgeschmack auf die Zukunft. Ermöglicht werden die SPIELtRÄUME 2012 durch Beiträge des SWISSLOSFONDS des Kanton Aargau, des Aargauer Kuratoriums, der Stadt Aarau, der Ernst Göhner Stiftung und des Kulturprozent der Migros Aare.

Hinweise zum Preis

Ticketpreise: CHF 35.- / CHF 25.- (AHV/Legi) / CHF 15.- (Kulturschaffende)

TICKETINO. Tickets kaufen

Öffentliche Aufführungen

Mi 29. Aug 20:00 Première
Fr 31. Aug 20:00
Sa 1. Sept 20:00
Mi 5. Sept 20:00
Do 6. Sept 20:00
Fr 7. Sept 20:00
Sa 8. Sept 20:00
> www.spieltraeume.ch