März 2014
Sa 1. März 20:15
Milena Moser und Sibylle Aeberli
Die Unvollendeten verändern sich
Mi 5. März 17:00
Kinderclub Theater Tuchlaube Aarau
Feste feiern
Premiere
Fr 7. März 19:00
Secondo Festival
Eröffnung
Fr 7. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Past is Present
Sa 8. März 18:30
Secondo Festival - Wettbewerb
original - gercek
Sa 8. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Past is Present
So 9. März 15:00
Kinderclub Theater Tuchlaube Aarau
Feste feiern
Di 11. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Tod meiner Stadt
anschliessend Publikumsgespräch
Mi 12. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Tod meiner Stadt
Fr 14. März 19:30
Secondo Festival - Wettbewerb
KISSKILL
Fr 14. März 21:00
Secondo Festival - Wettbewerb
Shilpa - The Indian Singer App
Sa 15. März 19:00
Secondo Festival - Wettbewerb
What we can build together
Sa 15. März 20:15
Secondo Festival - Wettbewerb
La Strada di Casa
Sa 15. März 21:00
Secondo Festival
Preisverleihung Abschlussfest
Mo 17. März 19:00
Secondo Festival - Wettbewerb
La Strada di Casa
Mi 19. März 20:15
Saxismtango
primavera porteña
Fr 21. März 20:15
Das Theater mit dem Handy
Diskussion
Sa 22. März 20:15
Saxismtango
primavera porteña
Di 25. März 10:00
brave bühne
Die Verschwundenen
Mi 26. März 20:15
brave bühne
Die Verschwundenen
Do 27. März 10:00
brave bühne
Die Verschwundenen
Sa 29. März 17:00
Lowtech Magic
Drinnen regnet es nicht
Premiere
So 30. März 11:00
Lowtech Magic
Drinnen regnet es nicht

Drinnen regnet es nicht

Ein Stück fast ohne Worte

Lowtech Magic

Ein First Steps/AG-Projekt
Uraufführung

SIE ist allein in ihrer Wohnung. Sie – das ist eine fantastische Figur mit einem riesigen Kopf. Sie entdeckt für sich, wie es ist, einsam zu sein. Allein Spiele zu spielen, bei denen sie immer gewinnt. Allein Geburtstag zu feiern und den ganzen Kuchen für sich zu haben. Allein eine Fantasiewelt zu bauen und sich darin zu verlieren. Ihr Kontakt mit der Aussenwelt besteht aus Briefen, die sie bekommt und auch verschickt und in denen es vor allem um eines geht: Wer bin ich und wer sind die Anderen? Ist es traurig, alleine zu sein? Und wie fühlt es sich an: das Gefühl von Einsamkeit?
Und dann klopft doch Besuch an. Vorsichtig öffnet sie die Tür und vor ihr steht jemand, der ganz anders ist, als sie selbst. Wie kann man mit jemandem kommunizieren, der keinen Kopf hat statt eines Riesenkopfes?

Mit: Cornelia Hanselmann, Marjolein Roeleveld.
Idee/Choreographie: Cornelia Hanselmann.
Regie: Anouke de Groot.
Musik: Christoph Scherbaum.
Szenographie/Licht: Calle de Hoog.
Illustration: Mohéna Kühni.
Graphik: Anja Groten.

Eine Produktion von Lowtech Magic in Koproduktion mit Theater Tuchlaube Aarau im Rahmen von „First Steps/AG“.
ab
8

Preise

20.- / 15.- / 8.- / 5.- / Familienkarten
60 min
Hochdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Sa 29. März 17:00Familienvorstellung Premiere
So 30. März 11:00Familienvorstellung

Vermittlung

> Roter Teppich
> Einführung
> Workshops