März 2014
Sa 1. März 20:15
Milena Moser und Sibylle Aeberli
Die Unvollendeten verändern sich
Mi 5. März 17:00
Kinderclub Theater Tuchlaube Aarau
Feste feiern
Premiere
Fr 7. März 19:00
Secondo Festival
Eröffnung
Fr 7. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Past is Present
Sa 8. März 18:30
Secondo Festival - Wettbewerb
original - gercek
Sa 8. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Past is Present
So 9. März 15:00
Kinderclub Theater Tuchlaube Aarau
Feste feiern
Di 11. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Tod meiner Stadt
anschliessend Publikumsgespräch
Mi 12. März 20:15
Secondo Festival - Rahmenprogramm
Tod meiner Stadt
Fr 14. März 19:30
Secondo Festival - Wettbewerb
KISSKILL
Fr 14. März 21:00
Secondo Festival - Wettbewerb
Shilpa - The Indian Singer App
Sa 15. März 19:00
Secondo Festival - Wettbewerb
What we can build together
Sa 15. März 20:15
Secondo Festival - Wettbewerb
La Strada di Casa
Sa 15. März 21:00
Secondo Festival
Preisverleihung Abschlussfest
Mo 17. März 19:00
Secondo Festival - Wettbewerb
La Strada di Casa
Mi 19. März 20:15
Saxismtango
primavera porteña
Fr 21. März 20:15
Das Theater mit dem Handy
Diskussion
Sa 22. März 20:15
Saxismtango
primavera porteña
Di 25. März 10:00
brave bühne
Die Verschwundenen
Mi 26. März 20:15
brave bühne
Die Verschwundenen
Do 27. März 10:00
brave bühne
Die Verschwundenen
Sa 29. März 17:00
Lowtech Magic
Drinnen regnet es nicht
Premiere
So 30. März 11:00
Lowtech Magic
Drinnen regnet es nicht

Shilpa - The Indian Singer App

Secondo Festival - Wettbewerb

Flinntheater

In ihrem Projekt über das schizophrene Leben indischer Performerinnen in der Entertainmentindustrie, beschäftigen sich MD Pallavi und Sophia Stepf mit der neuesten Version von Shilpa, einer "Singer Application" für Smartphones. Shilpa ist benutzerfreundlich und charmant. Shilpa ist die erste App im Theater. Sie agiert live und interaktiv.

Bitte geben Sie eine Textzeile ein.

Bitte summen Sie eine Melodie.

Bitte stellen Sie die Sexyness auf einer Skala von 1-10 ein.

MD Pallavi ist Schauspielerin und Sängerin des Hindustani Classical und Sugama Sangeet, sie hat als Voice-over Sängerin und Sprecherin zahlreichen Filmen ihre Stimme geliehen. In ihrer musikalischen Theaterperformance nimmt sie mit fragmentarischen Geschichten aus den Eingeweiden der indischen Entertainmentindustrie und mit live hergestellten Soundscapes Frauenbilder ins Visier: Wo hört Dienstleistung auf und fängt Sexismus an? Wie hoch muss das Honorar sein, um eine Vergewaltigungsszene zu spielen? Und wie sieht es im Leben der Frauen aus, die Shilpa Körper, Geist und Stimme leihen?
Seit 2007 bilden Sophia und Lisa Stepf das Kernteam des Flinntheaters und produzieren gemeinsam mit unterschiedlichen MusikerInnen, SchauspielerInnen und PerformerInnen in kleinen, professionellen Teams zeitgenössische Stücke zu Interkulturalität, Heimatsehnsucht und globalisierter Arbeitswelt. Ein Schwerpunkt sind dabei Projekte, die im Austausch zwischen Deutschland und Indien entstehen und sich mit der Realität der aufstrebenden Schwellennation auseinandersetzen.

Idee und Text: Sophia Stepf und MD Pallavi.
Performer: MD Pallavi.
Regie: Sophia Stepf.
Text Mitarbeit: Swar Thounaojam, Rituparna Bhattacharya, Irawati Karnik.
Live Sound: Nikhil Nagaraj.
Mitarbeit: Lisa Stepf.
Assistenz und Übertitel: Marie Wilka.

Preise

22.- / 15.- / 5.-
Englisch, z.T. mit deutschen Übertiteln

Öffentliche Aufführungen

Fr 14. März 21:00

Materialien

Grusswort von Jolanda Urech > www.flinntheater.com