Wann treffen wir drei wieder zusammen? hexperiment X

Eine szenische Fuge

Bar im Stall - Alte Reithalle Aarau

Im Spagat zwischen Angstlust, Rausch, Furcht und Hilflosigkeit erkunden Eva Brunner, Isabelle Menke und Bo Wiget mit fremd faszinierenden uralten Chorälen, absurden Kanons, Schumanns Bleicherin, Mendelsohns Engel und Wigets Teufelsgeige spielerisch die Enge einer Gemeinschaft, die in Furcht vor dem Unbekannten und Bösen ihren Halt in strengen Regeln sucht.
Der Abend ist der Versuch einer Beschwörung. Die Beschwörung einer utopischen Gesellschaft, in der niemand niemanden ausschliesst. Die Musik hält alles zusammen und ist zugleich offen für alles. Welt ist Klang. Polyphon und strukturiert, wandelbar und wiedererkennbar.
Doch was geschieht, wenn der vielschichtige Klang gefährdet ist? Was geschieht, wenn Dissonanz oder wilder Ausbruch den Kanon gefährden? Des Einen Hymne ist der Anderen Graus. Woher kommt die Angst?
Was lässt uns panisch werden? Muss die Angst geschürt werden, um die Gemeinschaft zu stärken?
Schnell ist da ein Verdacht. Ein schrecklicher Verdacht. Bist DU die Ursache meiner Angst? Oder sucht sie sich DICH als Spiegel? Der Verdacht dringt wie Gift in die Menschen. Wie geht die Rechtsprechung mit dem Verdacht um, müssen wir uns von dem Verdacht reinwaschen? Der Verdacht selbst stellt eine Drohung dar. Wer mit dem Verdacht herrscht, kontrolliert die Angst der Menschen und nimmt ihnen die Freiheit.
3 Spieler = 3 Sänger = 3 Musiker, 2 Frauen und 1 Mann erkunden Abgründe und Traumwelten, Recht und Rechtsprechung – und die Hilflosigkeit angesichts dieser Fragen in diesen Tagen.
Foto: Bündner Tagblatt/Jano Felice Pajarola

Von und mit: Eva Brunner, Isabelle Menke und Bo Wiget.
Produktion: Ina Boesch und Corinne Holtz.
Koproduktion mit hexperiment X.

Hinweise zum Spielort

Bar im Stall - Alte Reithalle Aarau, Apfelhausenweg 20

Öffentliche Aufführungen

So 14. Aug 20:15
> www.barimstall.ch > www.hexperimente.ch
Erfolgreiche Fusion zur Bühne Aarau

Die Mitglieder der Trägervereine des Theater Tuchlaube, der Theatergemeinde, vom Fabrikpalast sowie von FARA Freunde Alte Reithalle Aarau und ARTA Alte Reithalle Tuchlaube Aarau haben am 27. April 2020 der Fusion mit der neuen Trägerschaft ARTA zugestimmt.

Die Theaterleitung der Tuchlaube – Peter-Jakob Kelting und Barbara Stocker – und ihr Team verantworten ab der Spielzeit 20/21 das Programm der Bühne Aarau.

Das ganze Programm der Saison 20/21 ist ab sofort einsehbar auf der neuen Webseite der Bühne Aarau:

www.buehne-aarau.ch