Bitte nicht schütteln!

Ein konfliktscheues Theater mit viel Gesang

Theater Marie

Bild: Andreas Zimmermann

Barbara Heynen, Herwig Ursin und Diego Valsecchi begeben sich auf die Suche nach einem Gefühl, das uns alle bewegt. Sie verstehen sich gut. Sie hören einander. Sie singen zusammen. Immer achtsam, immer konzentriert. Sie sind konfliktscheu. Sie wollen ungern aufgerüttelt werden. Sie sind eine Art Harmonie Task Force.

Drei Menschen treffen sich zur Untersuchung zwischenmenschlicher Bruchlinien. Sie wollen Harmonie leben und Harmonie verbreiten: gemeinsames Singen als Höhepunkt des harmonischen Kollektivgefühls. Sie proben den Song «You’re nobody ‘til someone loves you». Zu dritt sind sie in einer ewig dynamischen Konstellation gefangen. Nähe und Einigkeit zwischen zwei Anwesenden bedeutet immer schleichende Einsamkeit für die dritte Person. Sie geraten sich in die Haare und finden wieder zur Konzentration für das nächste Lied. Sie singen mehrstimmig. Sie wollen die Harmonien treffen. Sie wollen den Teppich sein, auf dem die anderen gehen können. Dabei werden sie immer wieder ganz leise. Bis jemand ausbricht und die aufgestaute Energie unter den Teppich schreit. «Bitte nicht schütteln!» ist eine Versuchsplattform für Mechanismen des Zusammenseins.

Sie singen uns durch ihre Kollektiv-Gefühle und gehen dem aufrüttelnden Konflikt aus dem Weg. Warum scheuen wir Streit? Warum wollen wir es allen recht machen? Warum geht es uns am besten, wenn es den anderen gut geht?

Spiel: Barbara Heynen, Herwig Ursin, Diego Valsecchi.
Regie: Olivier Keller.
Dramaturgie: Patric Bachmann.
Vermittlung: Rebecca Etter.
Szenografie: Andreas Bächli.
Kostüme: Tatjana Kautsch.
Technik: Andreas Bächli.
Musikalische Leitung: Simon Hari.
Koproduktion mit: Kurtheater Baden, Vorarlberger Landestheater Bregenz & Theater Tuchlaube Aarau.

Preise

35.- / 30.- / 20.- / 5.-
70 min
Deutsch

Öffentliche Aufführungen

Sa 21. Sept 20:15 Premiere
Mi 25. Sept 20:15 $ – Give as much as you can
Fr 27. Sept 20:15
Sa 28. Sept 20:15
> www.theatermarie.ch