MEIN BLAUES HERZ

Eine musikalische Spurensuche nach Maria Tănase

Bild: Foto: Judith Schlosser

Maria Tănase, oft als Edith Piaf des Ostens bezeichnet, erlangte als Volkssängerin legendäre Berühmtheit und wurde zur schillernden Figur der rumänischen Populärmusik. Sie war getrieben, zog dauernd um, hetzte von einem Auftritt zum nächsten, rauchte Kette und wurde von ihrem Publikum abgöttisch verehrt. Ihre Kunst wurde von den Politikern jeglicher Couleur missbraucht – und sie zelebrierte diese Nähe zu den Mächtigen. Wer war diese Frau mit ihrem unvergleichlichen Zugang zu alten Volksweisen und ihrer mondänen Ausstrahlung? Die musikalische Spurensuche nach einem Jahrhunderttalent entwickelt sich zum Lehrstück über das spannungsvolle Verhältnis von Kunst und Macht. Und das Ensemble stellt die höchst aktuelle Frage, wie unsere Bilder von „Heimat“ entstehen, wie sie manipuliert werden können und uns dennoch gefangen nehmen. Über allem aber stehen die hingebungsvollen Lieder Maria Tănases, gesungen von der in Bukarest geborenen Sängerin Irina Ungureanu, für die „MEIN BLAUES HERZ“ eine schmerzhaft-schöne Begegnung mit ihren Wurzeln ist.

Mit: Irina Ungureanu (Gesang, Geige, Spiel), Vivianne Mösli (Spiel) & Vera Kappeler (Tasteninstrumente, Spiel).
Regie: Sebastian Krähenbühl.
Bühne & Kostüm: Beni Küng.
Technik: Ilana Walker.
Produktionsleitung: Saskia Keel.
Regieassistenz: Marina Cavegn.
Bühnenbildassistenz: Sidonia Helfenstein.
Gefördert durch: Aargauer Kuratorium, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia, Migros-Kulturprozent, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Ernst Göhner Stiftung, Jürg George Bürki-Stiftung, Hans und Lina Blattner Stiftung, GEMEINNÜTZIGE GESELLSCHAFT DES KANTONS ZÜRICH, Schweizerische Interpretenstiftung.

Preise

35.- / 30.- / 20.- / 5.-
85 min
Deutsch

Öffentliche Aufführungen

Mi 17. Okt 20:15 Uraufführung
Fr 19. Okt 20:15
Sa 20. Okt 20:15
So 21. Okt 20:15 {$} «Give as much as you can»