Frollein Rache

von Julian M. Grünthal und Shir Freibach

Grenzgänger

Ein Kind wird entführt, und obwohl die Eltern Lösegeld zahlen, grausam ermordet. Die vermeintlich Schuldige ist bald gefunden, sie wird der Öffentlichkeit vorgeführt und verurteilt. Doch schon bald erfahren wir, dass die Täterin selbst Opfer ist: Sie wurde gezwungen, die Verantwortung für den Mord auf sich zu nehmen. 14 Jahre lang plant sie im Gefängnis ihre Rache am wahren Mörder, der auch ihr ihre Tochter weggenommen hat. Sie scheut nicht davor zurück, ihre beste Freundin für ihren Racheplan zu benutzen. Am Ende ist der wahre Mörder tot. Oder doch nicht? Was wäre, wenn es nicht um ein Einzelschicksal ginge? Was wäre, wenn die Betroffenen mitten unter uns – den Zuschauern – sässen? In einer spektakulären Wendung zielt „Frollein Rache“ direkt und ohne Umweg auf die Herzen und Köpfe des Publikums.

Vor jeder Vorstellung veranstaltet das Theater Tuchlaube Aarau jeweils um 19.30 Uhr eine Einführung mit einem/r Experten/in:
13. Februar 2013: Gespräch mit Karin von der Weid-Gygax, Gerichtspräsidentin am Bezirksgericht Aarau
15. Februar 2013: Gespräch mit Markus Bundi, Autor und Lehrer für Philosophie und Deutsch an der Alten Kantonsschule Aarau
16. Februar 2013: Gespräch mit Dr. Christoph Weber-Berg, Kirchenratspräsident der Reformierten Landeskirche Aargau

Mit: Hagar Admoni, Philippe Graber, Newa Grawit und Man Cao.
Live-Musik: Vera Kardos.
Text & Regie: Julian M. Grünthal, Shir Freibach.
Musikalische Leitung: Zena Sellem.
Sounddesign: Giancarlo Della Choesa.
Kostüme: Janina Ammon.
Maske: Annina Schmid.
Lichtdesign & Technik: Philipp Stengele.

Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Zürich, Kleintheater Luzern, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Kanton Zürich, Stadt Bern, Kanton Bern, Fuka Fonds Luzern, Kanton Luzern, Burgergemeinde Bern, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Migros Kulturprozent, Tojo Theater Bern, Theater Tuchlaube Aarau.

Preise

30.- / 25.- / 20.- / 5.-

Öffentliche Aufführungen

Mi 13. Feb 20:15 Einführung 19:30 Uhr
Fr 15. Feb 20:15 Einführung 19:30 Uhr
Sa 16. Feb 20:15 Einführung 19:30 Uhr

Materialien

Interview mit Julian Grünthal > www.grenzgaenger-zuerich.com