März 2015
Mi 4. März 20:15
Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff
Next Level
Fr 6. März 20:15
Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff
Next Level
Sa 7. März 20:15
Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff
Next Level
Mi 11. März 19:00
8. Secondo Theaterfestival
Eröffnung
Mi 11. März 20:15
8. Secondo Theaterfestival
Söhne
anschliessend Publikumsgespräch
Do 12. März 17:00-19:00
8. Secondo Theaterfestival
Auf neuen Wegen - Künstlerische Konzepte im Gespräch
Podiumsdiskussion
Do 12. März 20:15
8. Secondo Theaterfestival
Arabboy
anschliessend Publikumsgespräch
Fr 13. März 20:15
8. Secondo Theaterfestival
Arcadia
anschliessend Publikumsgespräch
Sa 14. März 17:00-18:15
8. Secondo Theaterfestival
Kulturelle Vielfalt fördern
Podiumsdiskussion
Sa 14. März 20:15
8. Secondo Theaterfestival
Svizzenesse
anschliessend Publikumsgespräch
So 15. März 17:00
8. Secondo Theaterfestival
Angeklagt
anschliessend Publikumsgespräch
So 15. März 19:00
8. Secondo Theaterfestival
Schwarz Schweiz
So 15. März 20:15
8. Secondo Theaterfestival
Preisverleihung
Di 17. März 19:00
Junge Marie
Sagt Lila
Mi 18. März 20:15
Junge Marie
Sagt Lila
Do 19. März 19:00
Junge Marie
Sagt Lila
Do 19. März 20:15
Jazzclub Aarau
Dreaming of a Place Unseen
Mi 25. März 20:15
CapriConnection
Schweigen im Walde
Do 26. März 20:15
Schweizen. 24 Zukünfte
Fr 27. März 20:15
CapriConnection
Schweigen im Walde
Sa 28. März 20:15
CapriConnection
Schweigen im Walde
Di 31. März 19:00
Mario Perrotta
Un bec - Un Bès
Italienisch

Sagt Lila

nach dem Roman von Chimo

Junge Marie

Wie aus dem Nichts taucht Lila in der tristen Vorstadt auf und verdreht den männlichen Bewohnern den Kopf. So auch Chimo und seinen Kollegen Niko und Att, die berufs- und perspektivenlos gemeinsam abhängen. In einer Welt, in der sie zum Sexobjekt degradiert wird und gleichzeitig ihre eigene Lust entdeckt, versucht sie einen adäquaten Umgang mit der Begierde zu finden. Lila schafft sich einen Schutzmantel aus vulgären Wortgeflechten und nähert sich damit Chimo an.
„Sagt Lila“ handelt von einer aussergewöhnlichen Liebe; einer Liebe, die erstaunt, verletzt und sprachlos macht. Lilas Liebeskonzept ist so überraschend wie auch verstörend direkt und so bleibt Chimo immer wieder wortlos vor ihr stehen, wenn er versucht den „Engel mit Nuttenschnauze“ zu verstehen. Denn Lila ist für ihn alles: sein bunter Fleck in der grauen Betonlandschaft und seine Hoffnung auf ein besseres Leben.
In einer Zeit, in der sich Facebookprofile mit halbnackten Selfies füllen, Anti-Sexting-Kampagnen wie Pilze aus dem Boden schiessen und die Thematisierung von Pornografie zu jedem guten Sexualkundeunterricht gehört, ist die Auseinandersetzung mit der Unsicherheit und Überforderung in Bezug auf Sexualität dringlicher denn je. Die Junge Marie, die junge Spielpartnerin des Theater Marie, macht kein moralisierendes Theater – vielmehr wirft die Inszenierung Fragen zu relevanten Themen auf und regt Denkprozesse an. Mit einem jungen Ensemble aus Laien und Profis behandelt die Junge Marie Inhalte und wählt Stilmittel, die ein junges Publikum ansprechen.

Mit: Marin Blülle, Lina Hoppe, Roman Hostettler, Gabriel Noah Maurer.
Regie: Caroline Ringeisen.
Dramaturgie: Maja Bagat.
Bühne & Licht: Nik Friedli.
Regieassistenz: Vera Bühlmann.
Administration: Rebecca Etter.

Eine Koproduktion mit dem Theater Tuchlaube Aarau.
Mit freundlicher Unterstützung vom Aargauer Kuratorium, der Stadt Aarau und der Ernst Göhner-Stiftung.
ab
16

Preise

30.- / 25.- / 20.- / 5.-
60 min
Hochdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Di 17. März 19:00
Mi 18. März 20:15
Do 19. März 19:00

Schulvorstellungen

Di 17. März 19:00
Do 19. März 19:00

Vermittlung

> Roter Teppich
> Einführung
> Workshops

Materialien

Materialmappe TP > www.jungemarie.ch
Erfolgreiche Fusion zur Bühne Aarau

Die Mitglieder der Trägervereine des Theater Tuchlaube, der Theatergemeinde, vom Fabrikpalast sowie von FARA Freunde Alte Reithalle Aarau und ARTA Alte Reithalle Tuchlaube Aarau haben am 27. April 2020 der Fusion mit der neuen Trägerschaft ARTA zugestimmt.

Die Theaterleitung der Tuchlaube – Peter-Jakob Kelting und Barbara Stocker – und ihr Team verantworten ab der Spielzeit 20/21 das Programm der Bühne Aarau.

Das ganze Programm der Saison 20/21 ist ab sofort einsehbar auf der neuen Webseite der Bühne Aarau:

www.buehne-aarau.ch