Herr Anselm

Lesung mit musikalischer Begleitung

Arno Camenisch

Bild: Janosch Abel

Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neuesten Roman "Herr Anselm" – ein frisches, witziges und herzenswarmes Buch über das Werden und Vergehen. Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor – in seinem unvergleichlichen, melancholisch-humorvollen "Camenisch-Sound". "Seine Lesungen sind Kult." – Hessischer Rundfunk

Das Schulhaus war an einem der schönsten Punkte im Dorf gestrandet wie einst Noah am Berg Ararat. Da stand das Haus, strahlend und erhaben, als sei es immer schon auf dem gleichen Flecken gewesen. Durch seinen Eingang gingen alle Kinder des ganzen Dorfes seit Menschengedenken. Das Schulhaus wird fortan leer und stumm bleiben, nachdem in all den Jahrzehnten die Kinder hier gelernt hatten, was die Zeit gerade als nützlich erachtete. Arno Camenisch lässt den Schulhausabwart ein herzergreifendes Requiem singen. Dabei hatten die Kinder doch hier das Scheitern gelernt, sagt er zu seiner Frau. Ja, das müsse gelernt sein, "das Scheitern ist nämlich eine Kunst für sich".

"Arno Camenisch ist der grosse Virtuose des Abschieds. Keiner zelebriert das grosse Unglück der täglichen Verluste lustvoller und schwereloser als er, keiner versteht sich besser auf die Sprengkraft der nüchternen Nostalgie. Er lässt seine Figuren im Sentimentalen schwelgen und legt ihnen doch den knochentrockensten Humor in den Mund. Sie sind Opfer der Umstände und widersetzen sich dem Wandel mit ihrer lammfromm scheinenden Anarchie. Sie halten den Untergang ihrer Welt nicht auf, aber sie lassen sich davon nicht beeindrucken." (Neue Zürcher Zeitung)

Von und mit: Arno Camenisch.
Musikalische Begleitung: Roman Nowka.
ab
16

Preise

25.- / 20.- / 15.- / 5.-
90 min
Deutsch

Öffentliche Aufführungen

Mi 1. April 20:15 ABGESAGT
> www.arnocamenisch.ch
Erfolgreiche Fusion zur Bühne Aarau

Die Mitglieder der Trägervereine des Theater Tuchlaube, der Theatergemeinde, vom Fabrikpalast sowie von FARA Freunde Alte Reithalle Aarau und ARTA Alte Reithalle Tuchlaube Aarau haben am 27. April 2020 der Fusion mit der neuen Trägerschaft ARTA zugestimmt.

Die Theaterleitung der Tuchlaube – Peter-Jakob Kelting und Barbara Stocker – und ihr Team verantworten ab der Spielzeit 20/21 das Programm der Bühne Aarau.

Das ganze Programm der Saison 20/21 ist ab sofort einsehbar auf der neuen Webseite der Bühne Aarau:

www.buehne-aarau.ch