What we are looking for

junges theater basel

Bild: Uwe Heinrich

„Wir“: Gibt es das heute noch, wo sich jeder als einzigartig inszenieren kann – oder muss? Wollen wir noch Teil einer Gruppe sein? Der Zeitgeist lässt uns danach streben, etwas ganz Besonderes aus uns zu machen. Wir können herumprobieren und neue Rollen kennenlernen. Hauptsache anders! Aus einem Sonderling wird ein interessanter Nerd, die Geschichten, die in Second-Hand-Kleidern stecken, machen diese zu Trendobjekten und natürlich durchlaufen wir keine Ausbildung, sondern wir entwickeln unser ganz spezielles Persönlichkeitsprofil.

Der belgische Choreograf Ives Thuwis hat mit sieben Jugendlichen untersucht, ob das Besonders-sein(-müssen) mit dem Bedürfnis, irgendwo dazu zu gehören, verbunden werden kann. Die Präsentation der Spannung zwischen dem Einzelnen und der Gruppe als Tanztheater lässt sowohl Jugendlichen als auch Erwachsenen Raum für individuelle Assoziationen.

Spiel: Alejandra Jenni, Alina Immoos, Cilio Minella, Lou Haltinner, Maru Rudin, Rabea Lüthi, Tim Brügger.
Choreografie: Ives Thuwis-De Leeuw.
Kostüme: Ursula Leuenberger.
Visuals: Philip Whitfield, Martin Fuchs.
Dramaturgie: Uwe Heinrich.
Produktion: junges theater basel.
Koprodution: im Rahmen des Fonds junges Publikum von Reso – Tanznetzwerk Schweiz.
Unterstützt durch: Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

Preise

Theaterfunken 10.-
60 min
Schweizerdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Mi 28. Nov 20:15
Do 29. Nov 19:00

Schulvorstellungen

Mo 26. Nov 19:00
Di 27. Nov 14:00

Vermittlung

> Roter Teppich

Erfolgreiche Fusion zur Bühne Aarau

Die Mitglieder der Trägervereine des Theater Tuchlaube, der Theatergemeinde, vom Fabrikpalast sowie von FARA Freunde Alte Reithalle Aarau und ARTA Alte Reithalle Tuchlaube Aarau haben am 27. April 2020 der Fusion mit der neuen Trägerschaft ARTA zugestimmt.

Die Theaterleitung der Tuchlaube – Peter-Jakob Kelting und Barbara Stocker – und ihr Team verantworten ab der Spielzeit 20/21 das Programm der Bühne Aarau.

Das ganze Programm der Saison 20/21 ist ab sofort einsehbar auf der neuen Webseite der Bühne Aarau:

www.buehne-aarau.ch