David Copperfield

frei nach Charles Dickens

Weltalm Theater Bern

„Im Innersten meines Herzens hege ich ein Lieblingskind, und sein Name ist David.“
Charles Dickens

England 1850, Zeit der Industrialisierung. Vom ungeliebten Stiefvater nach London verdingt, findet das Waisenkind David Copperfield in dieser stinkigen, sumpfigen und rauchigen Stadt seine Lebensträume vernichtet. Aber David gibt nicht auf. Er flieht zu seiner ihm kaum bekannten, schrulligen Tante Betsey. Diese rät ihm: „Wir müssen Schicksalsschlägen kühn ins Gesicht sehen. Wir müssen das Unglück müde machen, David“. Er findet gute und weniger gute Freunde, streitet mit seinem grössten Feind Uriah Heep und beginnt, sich für die Damenwelt zu interessieren. Schafft es David Copperfield, seinen Platz in der Welt zu finden?

„David Copperfield“ wird bis heute als einer der bedeutendsten Kindheits- und Jugendromane der Weltliteratur angesehen. In diesem Roman, der deutliche autobiografische Züge aufweist, in dem der Titelheld ähnliche Stationen wie Dickens in seiner Jugend durchläuft, zeigt sich Dickens überragendes Talent für die Darstellung von Stimmungen, Erlebnissen und Gefühlen der Kindheit. Mit der Kritik an der Missachtung des Kindes, die der Kritik an sozialen Missständen vorangeht, appellierte er an das Gewissen der Menschen – mit der Absicht, den Weg für soziale Reformen zu ebnen.

Mit: Lena Lessing, Doro Müggler, Dennis Schwabenland und Peter Zumstein.
Regie: Lena Lessing.
Idee und Konzept: Doro Müggler und Peter Zumstein.
Musik: Frank Gerber.
Ausstattung und Grafik: Sibylla Walpen.
Bilder: Benjamin Güdel.
Licht und Technik: Andy Giger und Ilana Walker.
Regieassistenz: Lea König.
Ausstattungsassistenz: Emilie Kobel.
Produktionsleitung: Michael Röhrenbach und Doro Müggler.

Koproduktion Weltalm Theater mit Schlachthaus Theater Bern, Theater Tuchlaube Aarau und GZ Buchegg Zürich.
ab
10

Preise

20.- / 15.- / 8.- / 5.- / Familienkarten
70 min
Hochdeutsch

Öffentliche Aufführungen

Sa 19. März 19:00Familienvorstellung

Schulvorstellungen

Mo 21. März 10:00
Di 22. März 10:00
Mi 23. März 10:00

Vermittlung

> Einführung
> www.weltalm.ch
Erfolgreiche Fusion zur Bühne Aarau

Die Mitglieder der Trägervereine des Theater Tuchlaube, der Theatergemeinde, vom Fabrikpalast sowie von FARA Freunde Alte Reithalle Aarau und ARTA Alte Reithalle Tuchlaube Aarau haben am 27. April 2020 der Fusion mit der neuen Trägerschaft ARTA zugestimmt.

Die Theaterleitung der Tuchlaube – Peter-Jakob Kelting und Barbara Stocker – und ihr Team verantworten ab der Spielzeit 20/21 das Programm der Bühne Aarau.

Das ganze Programm der Saison 20/21 ist ab sofort einsehbar auf der neuen Webseite der Bühne Aarau:

www.buehne-aarau.ch