Hocus Pocus

cirqu'7

Compagnie Philippe Saire

Bild: Philippe Pache

„Hocus Pocus“ entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer in ein magisches Spiel aus Licht und Schatten, das seinem Titel alle Ehre macht. Zwei Lichtstreifen erscheinen im Dunkeln und dazwischen wie durch Zauberhand die beiden Helden, zwei Brüder. Gemeinsam gehen sie in die Welt hinaus: Sie fliegen durch die Wolken, bekämpfen Monster und trotzen der Dunkelheit. Ihre Reise erzählt von Freundschaft, dem Leben, von Selbstlosigkeit und Mut.

In „Hocus Pocus“, das ein Crossover zwischen Tanz und Zirkus ist, erschafft der Choreograf Philippe Saire eine längst vergangene Welt, in der es sagenhafte Wesen zu bezwingen gibt, die Schwerkraft überwunden scheint und die Illusionen unsere Fantasie beflügeln.

„Hocus Pocus“ findet im Rahmen des Festivals cirqu‘7 statt. Weitere Informationen zum Festival unter www.cirquaarau.ch.

Tanz: Philippe Chosson, Mickaël Henrotay-Delaunay, Ismael Oiartzabal.
Konzept: Philippe Saire.
Choreografie: Philippe Saire, Philippe Chosson, Mickaël Henrotay-Delaunay.
Bühnenbau: Cédric Berthoud.
Kostüme & Accesoires: Julie Chapallaz, Hervé Jabveneau.
Ton: Stéphane Vecchione.
Musik: „Peer Gynt“ von Edvard Grieg.
Technik: Vincent Scalbert.
Produktionsleitung: Léo Piccirelli.
Koproduktion: Le Petit Théâtre de Lausanne, Jungspund Theater Festival St. Gallen, Reso – Tanznetzwerk Schweiz.
ab
7

Preise

16.- / 8.- (mit Impulskredit)
45 min
ohne Sprache

Schulvorstellungen

Mi 5. Juni 10:00
Do 6. Juni 10:00
> www.philippesaire.ch